WORKSHOPS FÜR DIE TEILNEHMER*INNEN DES MAULHELDEN-FESTIVALS 2017

ALTERSGRUPPE 8 BIS 12 JAHRE

 

Ich bin dein… (Engel)

mit Kirstin Gommes, Theaterpädagogin des AGORA Theaterspielen

 

Bin ich groß und stark, oder klein und schnell? Bin ich hier oder dort? Nah oder fern? Ich bin immer da, auch wenn du mich nicht siehst, du brauchst mich nur zu rufen, wenn du es willst. Im Spiel und in der Bewegung werden wir gemeinsam erkunden, was es bedeutet ein Engel zu sein. In diesem Theateratelier werdet Ihr viele Spiele und Bewegungsübungen zum Thema entdecken.

 

 

Mut tut gut

mit Viola Streicher, Spielerin des AGORA Theaters, Spielerin bei »Flugversuche«

 

Angelehnt das Theaterstück »Flugversuche« machen wir Spiele und Übungen zum Mutig-sein: Wann habe ich schon mal Mut bewiesen? Wann hat mich schon mal der Mut verlassen? Beim Theaterspielen kannst du jemand sein, jemanden spielen, der du noch nie warst aber immer schon mal sein wolltest.

 

 

Clowntheater

mit Annemie Missinne

 

Clownsein heißt Spielen, ungewöhnliches ausprobieren, ganz genau ungenau sein. Jedes Kind hat einen eigenen Clown: der kann still, laut, ernst, albern, wütend, traurig, ängstlich oder noch ganz anders sein. Für alle, die sich gerne als Clown ausprobieren wollen und Lust haben andere Clowns zu begegnen. 

 

 

Körpersprache

mit Heike Sievert

 

Aufrechte Haltung, fester Stand auf der Bühne, gute Präsenz – das sind Begriffe, die euch als Schauspieler*innen immer wieder begegnen. In dem Workshop „Körpertraining für Schauspieler*innen – selbstbewusst auf der Bühne“ lernt ihr, euch sicher auf der Bühne zu bewegen und das Lampenfieber im Zaum zu halten. 

 

 

Bühnenkampf

mit Jutta Steinbusch

 

Wie streite und kämpfe ich auf der Bühne ohne mich und andere zu verletzen? In diesem Workshop inszenieren wir gemeinsam einen waffenlosen Bühnenkampf. Für das Publikum sieht es nach einem echten, handfesten Kampf aus. 

 

 

ALTERSGRUPPE 12 BIS 15 JAHRE

 

Improvisation

mit Kai Meister

 

Improtheater – ein Wort, ein Zuruf genügt und schon entstehen auf der Bühne Geschichten. Vorausgesetzt, die Akteure verfügen über das richtige Handwerkszeug und sind einfallsreich, spontan und bereit, sich einzulassen. In diesem Workshop tun wir gemeinsam einen Griff in die Werkzeugkiste! 

 

 

Bewegung/Körpertraining

mit Olga Blank

 

In diesem Workshop erforschen wir die Möglichkeiten, durch unsere Körper und Bewegungen geheimnisvolle, labyrinthische Räume zu erschaffen und sich darin zu bewegen. Einem abwechslungsreichen Training, in dem wir einige grundlegende Elemente des Zeitgenössischen Tanzes erlernen, folgen Improvisationsübungen in der Gruppe und die gemeinsame Erarbeitung einer kurzen Choreografie. 

 

 

Von Engeln und Bengeln

mit Fatma Girretz, künstlerische Mitarbeiterin, Spielerin und Theaterpädagogin des AGORA Theaters 

 

In jedem von uns steckt ein Engel, in jedem ein Bengel. Ausgehend vom gemeinsamen Theaterbesuch beim Stück „Flugversuche“ werden wir weiter spinnen, spielen und philosophieren, den Engel heraushängen lassen, den Bengel in uns wachkitzeln. Oder an der Nase führen. Mit viel Bewegung, Theaterspielen und den Spielpartner/innen werden wir - gewappnet mit der nötigen Neugier und angeregt von den Impulsen der Teilnehmer/innen – gemeinsam schräg-schöne Figuren und szenische Ansätze entstehen lassen. Die Theaterarbeit der AGORA mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen basiert auf der autobiographischen Methode Marcel Cremers, nach der ganz maßgeblich Elemente und Geschichten aus der eigenen Biographie in die Figuren- und Stückfindung einfließen.

 

 

flugSPURsuche

mit Céline Leuchter, Bühnenbildnerin und künstlerische Mitarbeiterin des AGORA Theaters

 

(typo)graphisch experimentieren im Raum: Wir begeben uns auf die Suche nach den SPUREN die die »Flugversuche« bei uns hinterlassen haben. SPUREN der Wörter, der Bilder, der Gedichte, der Musik, des (Bühnen)Raumes … verwandeln wir in neue SPUREN: Aus viel Papier, Karton, (Hand)Schriften und unseren Körpern entstehen unsere eigenen szenischen oder graphischen Bilder im verwandelten Raum.

 

 

ALTERSGRUPPE: 15 BIS 18 JAHRE

 

Bewegung/Körpertraining

mit Yvonne Eibig

 

Euer Körper besteht aus mehr als eurer Stimme, Mimik oder Gestik. Er kann euch in eurer Rolle unterstützen, eigene Geschichten erzählen und Haltungen zeigen. Die Grenzen zwischen Theater und Tanz sind leicht überschritten, beide Genres arbeiten mit Rhythmus, Bewegung und Raum. Lasst uns experimentieren, forschen und neue Geschichten erzählen – die Challenge: alles ohne Worte! 

 

 

Gestisches Sprechen

mit Stefanie Siebers

 

Hier geht es um Sprache und Gedichte – lasst euch überraschen! 

 

 

Bühnenkampf

mit Helge Landmesser

 

Einführung in unbewaffneten Bühnenkampf für Bühne und Film. Es werden die Grundlagen vermittelt und einzelne Techniken gezeigt, eingeübt und zu einer kleinen Choreographie zusammen gefügt. 

 

 

Improvisation

mit Anna Scholten

 

Auf der Bühne spontan zu agieren erfordert ein hohes Maß an Spontaneität, Kreativität und Phantasie. Diese Eigenschaften werden im Rahmen dieses Projektes  entdeckt, gefördert und erweitert. Improvisation ist Freiheit. Improvisation ist Magie. Und im besten Falle ist Improvisation großer Spaß!